Günter Langenbergs Lyrikscheune


Keine Scheune wie jede andere
20. November 2018, 09:45
Filed under: Kunst

Diese Scheune bietet allen,
die an Komischem Gefallen
finden, Poesie zum Grinsen
sowie Weisheit voller Binsen.

schuppen1

Und schon geht’s los …



Drei Schwäne
20. November 2018, 09:40
Filed under: Tiere

Es schwammen drei Schwäne zusammen
im Sonnenschein auf dem Kanal.
Nach Süden sie immerzu schwammen.
Dort wurde der Wasserweg schmal.

Es schwammen die Schwäne ein Stück
noch weiter auf diesem Kanal.
Dann schwammen sie lieber zurück,
denn vorn war ein Gitter aus Stahl.

Drei Schwäne



Balkonien
19. November 2018, 18:30
Filed under: Leben

Balkonien heißt jener Ort,
wo Leute sich zum Smalltalk treffen.
Von Wichtigkeit ist nicht das Wort,
vielmehr das stets perfide Kläffen.

Da trifft zum Beispiel Frau von W.
die beste Freundin am Balkon-
geländer, und die sagt: „Ich geh
jetzt ab, will all den Hass und Hohn

nicht länger mehr ertragen, springe
ins Leere lieber.“ Frau von W.
ist teilnahmslos. Sie harrt der Dinge.
Ihr Date erwartet sie zum Tee.

Balkonien



Ein Kunstwerk
19. November 2018, 14:30
Filed under: Kunst

Die bunte Kuh wirkt deplatziert
im Dschungel dieser großen Stadt.
Vermutlich ist sie deprimiert,
weil sie dort nichts verloren hat.

Der Hammer ist, dass diese Kuh
als Werbeträger dienen muss.
Das lässt dem Tierfreund keine Ruh‘.
Er wettert gegen diesen Stuss.

Am Ende hilft sein Auftritt weder
der Kuh noch ihm, weil dieses Tier
ein Kunstwerk ist, das auch fast jeder
als Kunst versteht im Stadtrevier.

Kunstkuh



Kampagne gegen Rot
19. November 2018, 08:50
Filed under: Welt

Warum nur tragen alle Gartenzwerge
dieselbe Sorte roter Zipfelmützen?
Ich stelle diese Frage und verberge
den Brechreiz nicht. Als würd‘ es einem nützen,

dass Gartenzwerge rote Mützen tragen!
Sie sind Symbol für Umsturz, Bürgerwut
und üble Dinge. Mir platzt schlicht der Kragen.
Ich suche Gleichgesinnte. Wer hat Mut,

mit mir die roten Mützen umzufärben?
Vor Augen sind mir Gartenzwerge, die
für schwarze, blaue, grüne Mützen werben.
Orange wär ganz bestimmt der Dernier Cri.

Gartenzwerge



Albtraum in Gelb
18. November 2018, 16:40
Filed under: Leben

Das letzte gelbe Blatt am Baum
besaß besond’re Zauberkraft.
Ich sah es nachts in einem Traum.
Danach war mir ganz grauenhaft
zumute. Ich rief panisch: „Help!“
und „Hilfe! Weg mit diesem Gelb!“

Blatt



Streicheleinheiten
18. November 2018, 07:00
Filed under: Tiere

Dem Pony geht es gut,
wenn man ihm Gutes tut.
Es ist dem Futter treu
und frisst am liebsten Heu.
Wenn Kinder auf ihm reiten,
sieht man es ruhig schreiten.
Erwachsene sind meist
zu schwer und oftmals dreist.
Ich geh mit ihm spazieren.
Es läuft auf allen vieren.
Und ich natürlich nicht.
Das Pony ist erpicht
darauf, dass ich es streichel
und ihm ein wenig schmeichel.
Ganz sicher bin ich ihm
ein Freund im Zirkusteam.

Pony