Günter Langenbergs Lyrikscheune


Der Frosch im Hals
4. Dezember 2016, 17:13
Filed under: Tiere

Ich habe einen Frosch im Hals.
Wie ist er da hineingekommen?
Erinnerung gleich null. Und falls
sie käme, wäre sie verschwommen.

Ich muss mich räuspern, heftig husten.
Der Frosch in meinem Hals sitzt fest.
Ich rufe: Bitte melden, Houston!
Es gibt hier ein Problem. Es lässt

am besten sich wie folgt beschreiben:
Ich habe einen Frosch im Hals
und weiß nicht, wie’s passiert ist. Bleiben
darf dieser Lurch dort keinesfalls.

Ich rufe: Houston, bitte melden!
Es geht um meinen Hals, verflucht!
Ich zähle mich nicht zu den Helden,
die ganze Frösche schlucken. Sucht

mal jemand eine Lösung? – Hat
mal jemand eine Schnapsidee?
Der Frosch in meinem Hals … Und Cut!,
befiehlt der Regisseur. – Kaffee

für alle!, bellt er hinterher.
Am Filmset gibt es eine Pause.
Mein Frosch sitzt mir inzwischen quer
im Hals. Ich nenne ihn Banause.

Frosch


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.



%d Bloggern gefällt das: