Günter Langenbergs Lyrikscheune


Nachts
10. Februar 2018, 08:50
Filed under: Leben | Schlagwörter:

Die Stadt am Weltmeer sieht der Nacht
gelassen und mit Mut entgegen.
Sie braucht den Mut, denn es erwacht
ja nachts auch, was auf krummen Wegen
daherkommt. In der Dunkelheit
macht sich so manches Übel breit.


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: