Günter Langenbergs Lyrikscheune


Seegang
22. Februar 2018, 16:40
Filed under: Welt | Schlagwörter:

Das kleine Segelboot
ist auf dem Meer devot.
Es passt sich möglichst an
den rauen Seegang an.
Der Wind macht ihm zu schaffen.
Es muss sein Segel raffen.
Der Wellentanz des Bootes
hat mehr als was Devotes.
Er hat was Sensitives
und auch was Destruktives.
Die Krängung ist mitunter
extrem. Es geht kaum bunter.
Das kleine Segelboot
erreicht mit großer Not
den windgeschützten Hafen
und legt erschöpft sich schlafen.

Segelboot


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: