Günter Langenbergs Lyrikscheune


Tiere
15. März 2018, 08:30
Filed under: Welt | Schlagwörter:

Das Haustier – also Katz‘ und Maus
und Hund und Sittich – lebt im Haus,
wie dies der Name schon besagt
und vielen Menschen sehr behagt.

Das Wildtier – demnach Sau und Reh,
Fasan und Hirsch und Gans am See –
lebt in der Wildnis ungeschützt,
weshalb es oft als Wildbret nützt.

Das Stofftier schließlich – Teddybär
et cetera – ist ungefähr
das liebste Knuddelding im Leben.
Es wehrt sich nicht. Das ist es eben!

Tiere


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.



%d Bloggern gefällt das: