Günter Langenbergs Lyrikscheune


Karpfenfahnen (Koi-Nobori)
4. Mai 2018, 17:40
Filed under: Welt

Blauer Himmel, Sonnenschein
und ein sanfter Frühlingswind
sagen mir: Der Strand ist dein!
Lauf zum blauen Meer geschwind!

Karpfenfahnen wehen leise,
denn der Wind greift sie kaum an.
Auf sehr farbenfrohe Weise
sind sie da für jedermann.

Bald schon wird der Seewind mächtig,
bläst die Karpfenfahnen auf,
und sie wehen prall und prächtig,
sind beschwingt und munter drauf.

Koi-Nobori


2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

das tönt gut und sieht gut aus! Ich habe letzhin blau silberne Fischkissen gesehen…..wäähhhhhh…etwa in dieser Form, sahen aus wie echt! Sache gits! Wenn sie noch dort sind, mache ich ein Foto und schicks dir.

Kommentar von brigwords

Blau-silberne Fischkissen … klingt interessant … DANKE !!

Kommentar von Günter Langenberg




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: