Günter Langenbergs Lyrikscheune


Beethoven
11. Mai 2018, 17:00
Filed under: Welt

Ludwig van Beethoven zierte
in einem Haus eine Wand.
Was mich daran enervierte,
war, dass sein Bild provokant

wirkte auf mich. Er war blau,
ungemein blau im Gesicht.
So sah er aus wie ein Pfau.
Selbiges mochte ich nicht.

Einer der ganz großen Meister
klassischer Kompositionen,
dessen Musik selbst die Geister
weckt und beschwört mit Millionen

äußerst harmonischer Töne,
schaute mich dunkelblau an.
Das kam mir vor, als verhöhne
stilvoll der Maler den Mann.

Beethoven


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: