Günter Langenbergs Lyrikscheune


Herbstliche Eitelkeit
11. November 2018, 15:40
Filed under: Pflanzen

„Bin ja nicht blind und nicht taub“,
hört man den Laubbaum im Park
stöhnen. „Mein wertvolles Laub
fällt von mir ab. Ziemlich karg,
wie ich jetzt ausschau und dasteh.
Gut, dass ich selbst mich nicht anseh!“

Herbstlaub


1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

ja bei uns auch…stürmt gewaltig und die Blätter die gestern noch bunt und hell geleuchtet haben fliegen irrend herum bis sie der Regen zu Boden peitscht…Sommer ade…

Kommentar von brigwords




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.



%d Bloggern gefällt das: