Günter Langenbergs Lyrikscheune


Das Recht des Stärkeren
12. November 2018, 12:10
Filed under: Leben

Der Storch frisst die Schlange,
die Schlange den Storch.
So sind sie zugange,
die Tiere. Ich horch

und schau, ob nicht eines
auch mich fressen will.
Ein Wildtier, ein kleines?
Vielleicht der Mandrill?

Ich brat mir den Affen,
bevor er mich frisst.
Hab bessere Waffen.
Es ist wie es ist.

Schlange-Storch-2Schlange-Storch


2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

die kenn ich doch die Schlange!
am roten Haus, die Lange!
Aber keine Bange
die kann doch gar nichts fange
ist nur gemalt, Güntschange!

Kommentar von brigwords

Da wär ich nicht so sicher. Nachts, wenn’s stockdunkel ist, dann schlängelt sie durchs Dorf …
Güntschange … herrlich … der wahrlich schönste Reim auf Schlange !!!

Kommentar von Günter Langenberg




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.



%d Bloggern gefällt das: