Günter Langenbergs Lyrikscheune


Am Seeufer
16. November 2018, 15:00
Filed under: Leben

Am See ist heut‘ nichts los.
Am Wetter liegt es nicht,
denn das ist grandios,
zeigt sich im schönsten Licht.

„Warum ist denn nichts los
hier heut‘? Was ist der Grund?“,
frag ich den Gernegroß,
der grad mit seinem Hund

vorbeikommt, wo ich stehe.
Der bläst sich auf und meint,
es reiche, was man sehe.
Der Hund ist angeleint.

Ich lass ihn von der Leine
und sag dem Gernegroß:
„Zumindest ist der feine
Gefährte hier jetzt los.“

Am See


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.



%d Bloggern gefällt das: