Günter Langenbergs Lyrikscheune


Streicheleinheiten
18. November 2018, 07:00
Filed under: Tiere

Dem Pony geht es gut,
wenn man ihm Gutes tut.
Es ist dem Futter treu
und frisst am liebsten Heu.
Wenn Kinder auf ihm reiten,
sieht man es ruhig schreiten.
Erwachsene sind meist
zu schwer und oftmals dreist.
Ich geh mit ihm spazieren.
Es läuft auf allen vieren.
Und ich natürlich nicht.
Das Pony ist erpicht
darauf, dass ich es streichel
und ihm ein wenig schmeichel.
Ganz sicher bin ich ihm
ein Freund im Zirkusteam.

Pony


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.



%d Bloggern gefällt das: