Günter Langenbergs Lyrikscheune


Zum Wohl
24. Januar 2019, 12:50
Filed under: Leben

Im Gasthaus auf dem Lande
zeigt man im Festgewande
sich heut am Feiertage.
Die frohe Stimmungslage
beflügelt jedermann.
Dass man gut trinken kann
und dies auch zügig tut,
ist wirkungsvoll. Der Mut
zum Feiern auch erfasst
die Gänse. Niemand chasst
sie heut, und deshalb tanzen
vor Freud sie fast den ganzen
geliebten, langen Tag.
Wohl dem, der Gänse mag!

gasthaus

Dieses Stickbild ist eine Handarbeit meiner Mutter, Frau Elfriede Langenberg, aus dem Jahr 1976.

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.



%d Bloggern gefällt das: