Günter Langenbergs Lyrikscheune


Keine Scheune wie jede andere
14. Dezember 2018, 06:31
Filed under: Kunst

Diese Scheune bietet allen,
die an Komischem Gefallen
finden, Poesie zum Grinsen
sowie Weisheit voller Binsen.

schuppen1

Und schon geht’s los …



Zur Not TON
11. Dezember 2018, 05:40
Filed under: Kunst

Ich heiße RETNÜG GREBNEGNAL,
bin RENTNER und der Meinung, dass
man Regen rückwärts lesen darf.
Als Wort steht NEGER dann im Raum.
Auf Augenhöhe HOLF und RÄB
als RETTER in verbaler Not.

Regenwetter



Liebe zur Kunst
1. Dezember 2018, 18:40
Filed under: Kunst

Dein Bildnis ist so grausam schön.
Ich glaub, ich krieg davon ’nen Föhn.
Und trotzdem kann ich mich nicht trennen
von dem, was Leute Kunstwerk nennen.

Ich schätze und verachte dich.
Katastrophal bist du für mich.
Und trotzdem bin ich heute im
Museum und sag dir: „Vernimm,

was ich dir dringend sagen muss!
Ich liebe deinen Radius,
wie in zwei Richtungen du blicks‘.
Ich glaub, ich lieb dich, Beatrix.“

Ölbild



EINS
30. November 2018, 16:40
Filed under: Kunst

Ja, EINS und EINS sind eins, so lang
wie EINS auf EINS sich gänzlich deckt.
Die EINS wird höher ohne Zwang,
weil sie sich in die Höhe reckt.

Noch x-mal legen ein Stück EINS
auf diesen Stapel wir und sehn,
dass diese EINS, die unsereins
ersann, wie eine Eins kann stehn.

Kerze



Die Versteinerung
27. November 2018, 17:00
Filed under: Kunst

Im Zuge der Revolte kam
dem Bischof auch die Kathedrale
abhanden, und infolge nahm
er seinen Amtssitz mit Kabale

im Kopf auf einem Schraubwerk ein.
Dort klebte er wohl fest, sodass
er bald versteinerte. Gemein
und unheilig ist so etwas!

Bischof



Dichterfürsten
25. November 2018, 09:00
Filed under: Kunst

Goethe und Schiller, die beiden
Weimarer Dichter: Beneiden
will ich sie nich‘. Ihre Werke
sprechen für sich. Und ich merke,
dass meine eigene Dichtung
geht in ’ne andere Richtung.

Goethe-Schiller



Noch Fragen?
25. November 2018, 07:30
Filed under: Kunst

Wer sich in den Dreck setzt, der
wird im Dreck versinken. Mehr
muss man dazu wohl nicht sagen.
Aber sei’s drum: Gibt’s noch Fragen?

Skulptur-2