Günter Langenbergs Lyrikscheune


Krimskrams
19. Juni 2019, 07:50
Filed under: Leben

Krimskrams umgibt mich en masse,
weil ich ihn mag und verwahr.
Krimskrams beglückt mich. Und das
trotz der Verstaubungsgefahr.

Krimskrams



Nekropolis
22. Mai 2019, 15:30
Filed under: Leben

Partys sind verboten
in der Stadt der Toten.
Einmal nur im Jahr
die Familienschar
trifft am Grabhaus sich,
um der Ahnen – sprich:
der Verstorb’nen – dort
zu gedenken. Fort
sind sie schon seit Jahren,
würdig aufgefahren
in den Götterhimmel.
Außerhalb Gebimmel.
Ein Verkäufer hat
Snacks auf Grünkohlblatt
und auch Dosenbier.
Letzt’res lob ich mir.

Nekropolis-1Nekropolis-2Nekropolis-3



Ohne Hoffnung kein Fisch
11. Mai 2019, 08:20
Filed under: Leben

Der Angler hat die Hoffnung,
dass einen Fisch er fängt,
weshalb den Angelhaken
er ständig neu versenkt
und fleißig die Methode
des Köderns überdenkt.

Angler-2



Göttlich
1. Mai 2019, 21:10
Filed under: Leben

Ich bin der Herr, dein Gott, und wenn
ich dich vermiss im dunklen Meer,
dann leuchte ich so lang umher,
bis ich im Wasser dich erkenn.

Und wenn du Glück hast und ich’s will
und wenn du lauter Schwächen zeigst
und wirklich zum Ersaufen neigst,
dann rette ich dich – göttlich still.

Spotlight



Selber schuld?
28. April 2019, 09:10
Filed under: Leben

Wie die Allerärmsten hausen
will man lieber gar nicht wissen.
Träf es einen, wär vom Grausen
dieser Wende man zerrissen.

Und im grünen Gras am Fluss
säh man sich so lang geduldet,
bis man weiterziehen muss.
Selbstverständlich selbstverschuldet …

Unterkunft

 



Der Schein trügt
23. April 2019, 09:00
Filed under: Leben

Der Schein ist anders als das Sein.
Nicht immer, aber ziemlich oft.
Der Mensch fällt häufig darauf rein,
weil er sich was davon erhofft.

Wasserspiegelung



Faulheit
18. April 2019, 08:25
Filed under: Leben

Der Faulpelz ruht sich gerne aus,
bevor er müde wird. Zuhaus
liegt er entspannt in einer Ecke.
Relaxen dient dem höh’ren Zwecke.

Faulpelz