Günter Langenbergs Lyrikscheune


Streicheleinheiten
18. November 2018, 07:00
Filed under: Tiere

Dem Pony geht es gut,
wenn man ihm Gutes tut.
Es ist dem Futter treu
und frisst am liebsten Heu.
Wenn Kinder auf ihm reiten,
sieht man es ruhig schreiten.
Erwachsene sind meist
zu schwer und oftmals dreist.
Ich geh mit ihm spazieren.
Es läuft auf allen vieren.
Und ich natürlich nicht.
Das Pony ist erpicht
darauf, dass ich es streichel
und ihm ein wenig schmeichel.
Ganz sicher bin ich ihm
ein Freund im Zirkusteam.

Pony



Pfiffikus
17. November 2018, 18:45
Filed under: Tiere

Und wieder steht der hübsche Reiher still
und stumm im seichten Flussbett. Was er will,
verrät er nicht. Die Fischlein scheinen ihn
dort kaum zu int’ressieren. Blicke zieh’n
ihn auch nicht an. Mir scheint er reflektiert
sein Leben. Cool ist er und ungeniert
und furchtlos. So, als könnte Reihern nichts
passieren, was er aber angesichts
von Vierbeinern mal überdenken muss.
Ich ruf ihn laut und nenn ihn Pfiffikus.

Reiher-2



Ein Hundeleben
7. November 2018, 18:10
Filed under: Tiere

Ein jedes Bier, das ich mir zapf,
füllt meinen bunten Futternapf
bis oben hin. So cool und rund
ist meine Existenz als Hund.

Hundeleben



Ein Booster für den Rooster
24. September 2018, 07:30
Filed under: Tiere

Der coole Hahn – ein echter Rooster,
auf den selbst kluge Hennen stehn –
kann ohne seinen Workout Booster
auf keiner Henne mehr was drehn.

Sein Workout Booster ist vegan,
ein Pülverchen im Wasserdrink.
Der Hahn wird kurz drauf zum Galan.
Für ihn sind dann die Hennen pink.

Hahn-2



Eulenaugen
18. Juni 2018, 18:50
Filed under: Tiere

Einer Eule darfst du in die
wunderschönen runden Augen
schauen und dich gleich verlieben.

Leider gibt es einen Haken
an der Eule – äh, der Sache,
was die Freude etwas mindert:

Eine Eule öffnet ihre
wunderschönen runden Augen
nur des Nachts. Und dann ist’s dunkel.

Eule



Der Käfer
21. Mai 2018, 11:20
Filed under: Tiere

Am Morgen kommt der Käfer zu Besuch.
Wie er’s auf den Balkon im 12. Stock
geschafft hat, weiß ich nicht. Ich leg mein Buch
zur Seite, schau ihn mir mal an und hock
mich schließlich neben ihn, um aus der Nähe
Details zu sehen, die ich sonst nicht sähe.

Ich weiß auch nicht, wie dieser Käfer heißt,
doch stört mich diese Wissenslücke nicht.
Ob er Salat frisst, also Grünes beißt?
Bestimmt ist’s gut, dass einer mit ihm spricht.
Am Abend ist der hübsche Käfer tot.
Ich luftbestatte ihn im Abendrot.

Käfer



Zack bumm!
12. Mai 2018, 09:30
Filed under: Tiere

Als das Tier dem Meer entsteigen wollte,
traf’s ein greller Blitz aus heit’rem Himmel.
Ganz versteinert blieb es auf der Stelle
stehen und ist heut‘ noch dort zu sehen.

Felstier