Günter Langenbergs Lyrikscheune


Vom Baden
19. April 2018, 21:45
Filed under: Leben

Wer früh alt aussehen will,
soll sonnenbaden.
Wer schön blass erscheinen will,
soll mondbaden.
Wer gern ranzig riechen will,
soll nie baden.
Wer stark schmutzig sein will,
soll schlammbaden.
Wer oft mit seiner Ente spielen will,
soll jeden Tag baden.
Wer populär werden will,
soll im Volke baden.
Wer mal schick baden will,
soll in Baden-Baden baden.
Wer dümmer ist, als er sein will,
geht so oder so baden.

Schildkröte-3



Augenschmaus
15. April 2018, 07:50
Filed under: Welt

So lieblich ist der Tanz der Frauen!
In ihren Festgewändern schauen
sie wunderschön und prächtig aus.
Ein formidabler Augenschmaus!

Ryukyu-Buyo



Baden im Meer
13. April 2018, 15:45
Filed under: Tiere

Die alte Landschildkröte lässt
es sich nicht nehmen. Sie hält fest
daran, allmorgentlich zum Meer
zu laufen, um zu baden. Eh’r
bescheiden, wie sie ist, macht sie
daraus kein großes Ding. Zum Knie
geht ihr das Wasser meistens nur.
Das reicht ihr voll und gänzlich zur
Erfrischung. Und dann macht sie kehrt,
denn das hat sich für sie bewährt.
Sie kann zwar schwimmen, aber nicht
so gut, was klar für Vorsicht spricht.

Schildkröte-2



Reimwörter
12. April 2018, 08:30
Filed under: Welt

Ein einz’ges Reimwort passt zu Bambus.
Es ist das schöne Versmaß Jambus.
Erfreut nehm ich die nächste Tram. Bus-
verkehr gibt’s hier ja nicht …

Bambus



Der Turm
12. April 2018, 07:30
Filed under: Welt

Der Turm ist wie ein Fingerzeig
zum Himmel. Als Betrachter neig
ich zu der Mindermeinung, dass
von Türmen ohne Unterlass
Protest ausgeht in Richtung Gott –
Protest, gepaart mit kaltem Spott.

Hey du da oben!, schreit der Turm.
Du bist wohl blind! Der blonde Wurm
im Weißen Haus ist grad dabei,
die Welt mit mancher Narretei
ins Chaos zu befördern. Und
von dir kommt nichts. Wie ungesund!

Turm



Das Schloss
11. April 2018, 20:50
Filed under: Welt

Ich habe heut ein Schloss erstanden,
was ich schon immer machen wollte.
Bisher war nämlich keins vorhanden,
obwohl es schlichtweg da sein sollte.
Der Nutzen hält in Grenzen sich,
doch ich benutz es vorsorglich.

Schloss



Vollmondgedanken
11. April 2018, 17:30
Filed under: Welt

Es steht der volle Mond
am Himmel wie gewohnt.
Nur Meere aus Basalt-
gestein und Krater – kalt
und öde – hat der Mond,
weshalb es sich nicht lohnt,
den Erdtrabanten zu
besuchen. Seine Ruh‘
soll er von mir aus haben.
In Wolken sich vergraben
soll er, wie’s ihm beliebt.
Und wenn der Mond zerstiebt,
kann ich es leider nicht
verhindern. Alles spricht
jedoch dafür, dass er
so bleibt – so ungefähr.

Mond-3